Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Reviere & Bootsnutzung

    Neue Reviere - steigende Nachfrage

    domimage

    Leipzig, eine Messestadt mit Tradition, entdeckt seine wassertouristischen Wurzeln wieder. Sie wird zu einer Wasserstadt, die ihrer Bevölkerung, Ausflüglern und Touristen eine Menge an wassertouristischen Attraktionen zu bieten hat:

    • entstehende Wasserflächen von ca. 175 km², die sich im wesentlichen auf 23 Seen verteilen und hervorragende Voraussetzungen für Wassersportler bieten
    • Wasserwege mit einer Gesamtstrecke von 220 km, auf denen alte Naturlandschaften und urbane Stadträume aus ganz neuen Blickwinkeln entdeckt werden können

    Etablierte Märkte

    Im unmittelbaren Einzugsgebiet der Beach & Boat liegen auch bereits etablierte Wassersportreviere wie das mittelbrandenburgische Seenland, das Blaue Band Sachsen-Anhalts mit den für das Wasserwandern und den Motorbootsport bekannten Flüssen Saale und Elbe sowie das Fränkische Seenland, deren Wassersportler die Beach & Boat ebenfalls als Informations- und Einkaufsquelle nutzen.

    Im Vergleich zu den Wassersportmessen im Herbst bietet die Beach & Boat vor allem beste Chancen zum Abverkauf von Zubehör und Serviceleistungen unmittelbar vor der Eröffnung der Wassersportsaison, wenn die Anschaffungsneigung beim Wassersportler am höchsten ist.

    Neue Märkte

    Die Beach & Boat ist sprichwörtlich eine Wassersportmesse mitten im Markt. Mit den zahlreichen Seen im Leipziger Neuseenland und im Lausitzer Seenland unmittelbar vor der Haustür ergeben sich für rund 9 Mio. Einwohner in ganz Mitteldeutschland hervorragende Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten und Erholung. Für Anbieter und Hersteller birgt dies langfristig ein riesiges Potenzial an Kunden für Wassersport und Wassertourismus, denn beide Reviere stehen noch mitten ihrer Entwicklung.

    Die Beach & Boat führt die stark wachsende Nachfrage nach Wassersportmöglichkeiten und Ihr Angebot zusammen. Sie weckt Neugierde und Interesse bei Einsteigern und bietet Informationen und Kontakte für die Profis – von Trendsportarten über naturverbundenen Wassersport bis hin zu Motorbooten und Segelyachten für alle Alters- und Zielgruppen.

    Wo Wasser ist, sind auch Wassersportler

    domimage

    Und Wasser gibt es in und um Leipzig reichlich. Die beiden aufstrebenden Wasserreviere Leipziger Neuseenland und Lausitzer Seenland bieten enorm große Potenziale für den Wassersport- und tourismus.

    In Mitteldeutschland - dem unmittelbaren Einzugsgebiet der Beach & Boat mit den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen - leben 8,72 Mio. Menschen (Stand: 31.12.2010). Gemessen an etablierten Wassersportrevieren wie z. B. Berlin-Brandenburg, wo 20% der Bevölkerung im Wassersport aktiv sind, bildet das mitteldeutsche Potenzial eine sehr gute Ausgangsbasis für eine rasch wachsende Nachfrage.

    Nutzen Sie die Chance - sichern Sie sich jetzt Ihren Platz in einem wachsenden Markt!

    Fließgewässer

    Elbe, Mulde und Saale prägen mit ihren Nebenflüssen die Landschaft Mitteldeutschlands. Für Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen bieten sie ein wichtiges wirtschaftliches Potenzial: Touristisch gewähren die Flussläufe ideale Bedingungen für Erholungssuchende, Radfahrer und vor allem Wassersportler.

    Mit Kanu, Floß oder Segelboot können die Freunde der gemütlichen Fortbewegung noch fast unberührte Natur genießen. Die Wanderung auf dem kühlen Nass führt vorbei an malerischen Weinanbaugebieten, alten Burgen, historischen Schlössern und sehenswerten Städten wie zum Beispiel Dresden. Hoch aufragende Hänge, Auen und Täler laden ein, mit allen Sinnen zu genießen.

    Leipziger Neuseenland

    domimage

    Das Leipziger Neuseenland im Süden und Norden der Messestadt Leipzig umfasst insgesamt 13 Städte und 12 Gemeinden. Seit 1992 durchlebt das Gebiet einen rasanten Wandel. Wo einst tonnenschwere Bagger nach Braunkohle gruben, entwickelt sich nun ein attraktives Urlaubsgebiet. Im Rahmen der Rekultivierung entstehen zahlreiche Seen, die mit den umliegenden Flüssen verbunden künftig eine Wasserfläche von ca. 70 Quadratkilometern ergeben. Täglich vergrößert sich der Uferbereich und entwickelt sich zu einer einmaligen Erholungs-, Freizeit- und Wohnlandschaft.

    » www.leipzigerneuseenland.de

    Übersicht zur Befahrung der Seen des Leipziger Neuseenlands mit motorisierten Booten.

    Was ist erlaubt, auf welchem See:

    Befahrung der Seen des Leipziger Neuseenlandes mit motorisierten Wasserfahrzeugen (PDF, 547,0 kB)

    Lausitzer Seenland

    domimage

    Das Lausitzer Seenland erstreckt sich zwischen dem brandenburgischen Calau und dem sächsischen Görlitz. Mit der Stilllegung und Flutung ehemaliger Tagebaue verwandelt sich die Region in den nächsten 20 Jahren zu Europas größter künstlicher Seenlandschaft. Mehr als 5.500 Hektar Wasserfläche stehen sowohl für den Wassersport als auch für den regionalen Tourismus zur Verfügung. Durch die Verbindung der einzelnen Seen mit schiffbaren Kanälen, bietet die Seenkette beste Vorraussetzungen für Wasserwanderungen.

    » www.lausitzerseenland.de

    Das Blaue Band

    domimage

    Das Blaue Band beschreibt eine Initiative des Landes Sachsen-Anhalt zur Entwicklung des einheimischen Wassertourismus.

    Kerngebiet des Projektes ist die Elbe mit ihren wichtigsten Nebenflüssen Saale, Unstrut, Mittelland- und Elbe-Havel-Kanal sowie den umliegenden Seen. Das schiffbare Gewässernetz des Bundeslandes verbindet Mitteldeutschland mit der Nord- und Ostsee sowie Osteuropa. Wie Adern ziehen sich die Flüsse durch die Landschaft.

    Die Elbe und Saale gehören heute zu den letzten großen naturnahen Flüssen, deren Lauf kaum verändert wurde. Ideale Bedingungen laden zu Wasserwanderungen ein. Auf zahlreichen Radwegen und Spazierpfaden lassen sich die angrenzenden Sehenswürdigkeiten erkunden.

    » www.blauesband.de

    Die Elbe

    Der größte Fluss in Mitteldeutschland führt von Tschechien kommend quer durch Sachsen und Sachsen-Anhalt und mündet in die Nordsee. Auf insgesamt 481 km durchschlängelt die Bundeswasserstraße Mitteldeutschland und bietet dabei an ihren Ufern schönste Naturlandschaften, faszinierende Schlösser und Burgen sowie Orte mit Tradition, glanzvoller Geschichte und modernen Zukunftsperspektiven. Sie ist eine Lebensader für die Anrainer-Regionen. Städte wie Dresden, Pirna, Meißen, Riesa, Torgau, Lutherstadt Wittenberg, Desslau-Roßlau oder Magdeburg leben vom und mit der Elbe.

    Die Elbe eignet sich für das Wasserwandern mit Motorbooten, Kanus oder Ruderbooten. Auch das Segeln ist auf der Elbe gestattet.

    Datenschutz| Impressum| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten